Core Mining Asp Explorer

Diese Asp Explorer ist mit 24 Mio Credits bereits ein exzellenter Asteroidenknacker und Brötchenverdiener und es gibt wenig Gründe, sie jemals zu ersetzen.

SchiffstypAsp Explorer
SpitznameCoretta
Kosten24 Mio. Credits
Voraussetzungfür Anfänger
Sprungreichweite24/29 Lichtjahre (voll/leer)
Links zum BuildCoriolis / EDSY
Kommentar„Im Vergleich zur kleinen Adder kann ich jetzt deutlich länger am Stück Kerne knacken und deutlich schneller reisen“

Abbau-Werkzeuge, Agilität, Geschwindigkeit, Reichweite, eine kompakte Außenhülle und ein offenes Cockpit. Der Asp Explorer liegt das Finden, knacken und ausräumen von Asteroiden-Kernen geradezu im Blut.

Größere Core-Miner bieten zwar mehr Frachtraum, kosten aber auch gern das Vierfache und sind zudem oft behäbiger und ausladender.

Selbst „nur“ 96t Fracht stehen beim Core Mining bereits für eine ausgiebige Mining-Session mit ansehnlichen Profiten.

Wer sich nach doppeltem Frachtraum für noch längere Sessions sehnt, darf später gern auf die Python umsteigen. Wer bereits Zugang zu einigen Ingenieuren hat, sollte sich die Orca genauer ansehen. Mit exzellenten Antrieben, guter Reichweite und Kapazität sorgt sie nicht nur für mehr Profite, sondern auch für mehr Spielspaß.

Alternative und größere Abbauschiffe sind:

– Asp Explorer für´s Laser Mining (Doretta) (Link)

– Python als Mehrzweck-Abbauschiff (Grizzly) (Link)

– Profi-Python als reiner Laser Miner (Andrei Glukhov) (Link)

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner